Neue Hochprozenter auf OMV, voestalpine, Wienerberger und RBI

Aktienanleihen sprechen vor allem jene Anleger an, die in der zinslosen Zeit den Schritt in den  Aktienmarkt wagen, um mit dessen Hilfe zu nennenswerten Erträgen zu gelangen. Allerdings verzichten Aktienanleihe-Anleger im Vergleich zum Aktienanleger auf die in Aussicht stehenden Dividendenzahlungen und auf die Partizipation an Kursgewinnen der Aktie. Andererseits ermöglichen  Aktienanleihen mit Sicherheitspuffer auch bei nachgebenden Aktienkursen hohe Erträge.

Derzeit bietet die RCB interessierten Anlegern Protect Aktienanleihen auf vier österreichische Aktien zur Zeichnung an. Während die Anleihe auf die RBI-Aktie (ISIN: AT0000A1TV71) mit einem Zinssatz von 9,50 Prozent lockt, bieten auch die Anleihen auf die Wienerberger-Aktie (ISIN: AT0000A1TV55) mit 9 Prozent, auf die voestalpine-Aktie (ISIN: AT0000A1TV63), Zinssatz 8,50 Prozent und die OMV-Aktie (ISIN: AT0000A1TV89) mit 7 Prozent auf Sicht von 1,5 Jahren ebenfalls attraktive Renditechancen. Alle vier Protect-Aktienanleihen verfügen über einen 25-prozentigen Sicherheitspuffer. Am Beispiel der Protect-Aktienanleihe auf die voestalpine-Aktie soll die einfache Funktionsweise der Protect-Aktienanleihen veranschaulicht werden.

8,50% Zinsen und 25% Sicherheit

Der voestalpine-Schlusskurs vom 7.3.17 wird als Basispreis für die Protect-Aktienanleihe fixiert. Wird der Basispreis beispielsweise bei 40,50 Euro festgeschrieben, dann wird sich ein Nennwert der Aktienanleihe von 1.000 Euro auf (1.000:40,50)=24,69136 Aktien beziehen. Bei 75 Prozent des Basispreises wird sich die während des gesamten Beobachtungszeitraumes, der vom 8.3.17 bis zum 7.9.18 andauern wird, aktivierte Barriere liegen.

Unabhängig vom Kursverlauf der Aktie und wo sie am Bewertungstag (7.9.18) notieren wird, erhalten Anleger am 11.9.18 einen Zinskupon in Höhe von 8,50 Prozent (=5,64 Prozent pro Jahr) gutgeschrieben. Wenn der Kurs der voestalpine-Aktie während des gesamten Beobachtungszeitraumes niemals die Barriere berührt oder unterschreitet, dann wird die Protect-Aktienanleihe mit ihrem Nennwert von 100 Prozent zurückbezahlt. Berührt oder unterschreitet die voestalpine-Aktie innerhalb des Beobachtungszeitraumes die 75-Prozent-Barriere, und notiert die Aktie am Bewertungstag unterhalb des Basispreises, dann wird die Tilgung der Anleihe mittels der Zuteilung von 24 voestalpine-Aktien je Nennwert von 1.000 Euro erfolgen. Der Eurogegenwert des verbleibenden Bruchstückanteils von 0,69136 Aktien wird Anlegern gutgeschrieben.

Die vier Protect-Aktienanleihen können noch bis 6.3.17 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus ein Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Die Protect-Aktienanleihen auf die vier österreichischen ATX-Werte ermöglichen Anlegern in den nächsten 18 Monaten bei einem bis zu 25-prozentigen Kursrückgang Renditechancen von bis zu 6,30 Prozent pro Jahr.

Quelle: zertifikatereport.de

 Datum: 16.02.2017

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.

Partner:  Devisen finden Sie ebenso wie Börsenkurse auf ARIVA.DE,
Hier finden Sie vielfältige Analysen und Informationen zu Aktien und Rohstoffe, Nachrichten und Börsenkurse auf FinanzNachrichten.de