VW Vzg.-Bonus-Zertifikate mit 9%-Chance und 20% Schutz

Seitdem die VW Vzg.-Aktie, ISIN: DE0007664039, Anfang 2017 im Bereich von 156 Euro den höchsten Kurs seit dem Abgasskandal verzeichnen konnte, ging es mit dem Aktienkurs – nur von einer kurzfristigen Korrektur unterbrochen – nach unten. Die neuesten positiven Analysteneinschätzungen  - allen voran jene von Goldman Sachs, die das Kursziel nun bei 215 Euro definiert – könnten Indizien dafür sein, dass der Aktienkurs nach dem Dieseldesaster nun das Schlimmste überstanden haben könnte.

Wer nun das Investment in die VW Vzg.-Aktie in Erwägung zieht, aber trotz der positiven Analysen auch einen Kursrückgang der Aktie nicht ausschließt, könnte als Alternative zum direkten Aktieninvestment die Veranlagung in Bonus-Zertifikate in Erwägung ziehen.

Bonus-Zertifikat mit Barriere bei 100 Euro

Das DZ Bank-Bonus-Zertifikat mit Cap auf die VW Vzg.-Aktie mit der Barriere bei 100 Euro, Bonuslevel und Cap bei 140 Euro, BV 1, ISIN: DE000DGH7LJ3, Bewertungstag 15.6.18, wurde beim VW Vzg.-Kurs von 136,70 Euro mit 130,73 – 130,75 Euro gehandelt.

Wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals die Barriere berührt oder unterschreitet, dann wird das Zertifikat am 22.6.18 mit dem Höchstbetrag von 140 Euro zurückbezahlt. Somit ermöglicht dieses Zertifikat in einem Jahr einen Ertrag von 7,07 Prozent wenn der Aktienkurs niemals um 26,85 Prozent auf 100 Euro oder darunter nachgibt. Berührt der Aktienkurs bis zum Bewertungstag die Barriere, dann wird das Zertifikat mit dem am Bewertungstag ermittelten Schlusskurs der VW Vzg.-Aktie zurückbezahlt.

Bonus-Zertifikat mit Barriere bei 110 Euro

Wer hingegen eine etwas höhere Rendite erzielen möchte, muss einen geringeren Sicherheitspuffer akzeptieren. Das  HVB-Bonus-Zertifikat auf die VW Vzg.-Aktie mit der Barriere bei 110 Euro, Bonus-Level und Cap bei 140 Euro, BV 1, Bewertungstag 15.6.18, ISIN: DE000HU87MX2, wurde beim Aktienkurs von 136,70 Euro mit 128,49 – 128,51 Euro taxiert.

Dieses Zertifikat ist um 6,37 Prozent billiger als die Aktie zu bekommen. Allerdings ist der Sicherheitspuffer dieses Zertifikates mit 19,53 Prozent geringer, als jener des Zertifikates mit der Barriere bei 100 Euro.    

Verbleibt der VW Vzg.-Kurs bis zum Bewertungstag oberhalb Barriere, dann wird das Zertifikat am Laufzeitende mit 140 Euro zurückbezahlt, was einem Ertrag von 8,94 Prozent entspricht. Berührt der Aktienkurs bis zum Bewertungstag die Barriere, dann wird dieses Zertifikat mittels der Lieferung einer Aktie je Zertifikat getilgt.

Quelle: zertifikatereport.de

 Datum: 02.06.2017

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.

Partner:  Devisen finden Sie ebenso wie Börsenkurse auf ARIVA.DE,
Hier finden Sie vielfältige Analysen und Informationen zu Aktien und Rohstoffe, Nachrichten und Börsenkurse auf FinanzNachrichten.de