Lufthansa-Express-Zertifikate: Bis zu 5,10% Zinsen pro Jahr

Mit einem Kursanstieg von 92 Prozent innerhalb der vergangenen 12 Monate führt die Lufthansa-Aktie, ISIN: DE0008232125, die Performanceliste aller DAX-Werte an. Laut Ansicht von optimistisch eingestellten Experten, die die Aktie mit Kurszielen von bis zu 30 Euro zum Kauf empfehlen, könnte die Aktie noch Steigerungspotenzial aufweisen.

Für Anleger, die diese Meinung zwar grundsätzlich teilen, die aber auch im Falle leichter Kurskorrekturen positive Renditen erzielen möchten, könnte die Investition in Express-Produkte, wie sie derzeit von der HVB zur Zeichnung angeboten werden, interessant sein.

HVB-Express Plus-Zertifikat: Der am 14.7.17 festgestellte Schlusskurs der Lufthansa-Aktie wird als Basispreis für das Zertifikat fixiert. Bei 55 Prozent des Basispreises wird die Ertrags-Barriere liegen; bei 90 Prozent der vorzeitige Rückzahlungslevel. Notiert die Lufthansa-Aktie an einem der im Jahresabstand angesiedelten Bewertungstage, erstmals am 11.7.18, auf oder oberhalb des Rückzahlungslevels, so wird das Zertifikat mit seinem Nennwert von 1.000 Euro und einer Zinszahlung von 5,10 Prozent zurückbezahlt. Mit jedem Laufzeitjahr erhöht sich der in Aussicht stehende Rückzahlungsbetrag um 5,10 Prozent. Läuft das Zertifikat bis zum finalen Bewertungstag (12.7.21), dann wird die Rückzahlung mit dem Höchstbetrag von 1.204 Euro erfolgen – sofern die Lufthansa-Aktie an diesem Tag oberhalb der bei 55 Prozent des Basispreises angesiedelten Ertrags-Barriere notiert. Andernfalls wird das Zertifikat mittels der Lieferung einer am 14.7.17 definierten Anzahl von Lufthansa-Aktien getilgt. Das Zertifikat, ISIN: DE000HW34542, kann noch bis 14.7.17 mit 1.000 Euro plus 1,25 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

HVB-Express Aktienanleihe Protect: Auch bei der Anleihe auf die Lufthansa-Aktie wird der Schlusskurs des 14.7.17 als Basispreis festgeschrieben. Bei 60 Prozent des Basispreises wird die Barriere liegen; bei 100 Prozent der vorzeitige Rückzahlungslevel. Unabhängig von der Kursentwicklung der Lufthansa-Aktie erhalten Anleger nach jedem Laufzeitjahr einen Zinskupon in Höhe von 4,30 Prozent pro Jahr gutgeschrieben – sofern die Anleihe nicht vorzeitig zurückbezahlt wird. Die vorzeitige Rückzahlung wird erfolgen, wenn der Kurs der Lufthansa-Aktie an einem der Bewertungstage, erstmals am 11.7.18, auf oder oberhalb des Rückzahlungslevels gebildet wird. Läuft die Anleihe bis zum letzten Bewertungstag, so wird sie mit 1.000 Euro zurückbezahlt, wenn die Aktie dann oberhalb der bei 60 Prozent des Basispreises angesiedelten Barriere notiert. Andernfalls wird die Anleihe – genau wie das Express-Zertifikat – mittels Aktienlieferung getilgt. Die Anleihe, ISIN: DE000HW33J15, maximale Laufzeit bis 18.7.21, kann noch bis 14.7.17 mit 1.000 Euro plus 1,25 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Das Express Plus-Zertifikat und die Express Aktienanleihe Protect auf die Lufthansa-Aktie weisen ähnlich hohe Sicherheitspuffer und Laufzeiten auf. Der wesentliche Unterschied der Produkte besteht darin, dass die Anleihe jährliche Zinskupons abwerfen wird, während das Zertifikat die Ertragschance erst bei vorzeitiger Tilgung oder am Laufzeitende ermöglichen wird.

Quelle: zertifikatereport.de

 Datum: 07.07.2017

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.

Partner:  Devisen finden Sie ebenso wie Börsenkurse auf ARIVA.DE,
Hier finden Sie vielfältige Analysen und Informationen zu Aktien und Rohstoffe, Nachrichten und Börsenkurse auf FinanzNachrichten.de