Allianz Express-Zertifikat mit 4,30% Jahreszinsen und 37,5% Schutz

Für Anleger mit dem Wunsch nach regelmäßigen Zinseinkünften steht eine Vielzahl von Express-Zertifikaten und -Anleihen mit fixen, im Halbjahresabstand fällig werdenden Zinszahlungen bereit. Derzeit bietet die UBS 11 Express-Zertifikate mit fixen Kupons auf attraktive Basiswerte, wie beispielsweise die Allianz-, die Deutsche Telekom-, die Münchener Rück- oder die LVMH–Aktie zur Zeichnung an. Je nach Risiko des Basiswertes bieten die Zertifikate unterschiedliche Renditechancen.

Während das Zertifikat auf die Münchener Rück-Aktie, ISIN: DE000UBS5465, bei einem bis zu 37,5-prozentigen Kursrückgang der Aktie eine Jahresbruttorendite von 3,75 Prozent ermöglicht, können Anleger mit dem Zertifikat auf die LVMH-Aktie, ISIN: DE000UBS5457, bei einem 40-prozentigen Sicherheitspuffer sogar eine Jahresbruttorendite von 6,30 Prozent erzielen. Am Beispiel des Zertifikates auf die Allianz-Aktie soll die Funktionsweise dieser Zertifikate veranschaulicht werden.

4,30% Zinsen pro Jahr und 37,50% Sicherheitspuffer

Der am 31.7.17 in Xetra ermittelte Allianz-Schlusskurs wird als Startwert für das Zertifikat fixiert. Wird der Startwert beispielsweise bei 175 Euro fixiert, dann wird sich ein Nennwert des Zertifikates von 1.000 Euro auf (1.000:175)=5,71429 Allianz-Aktien beziehen. Bei 62,50 Prozent des Startwertes wird die während des gesamten Beobachtungszeitraumes (1.8.17 bis 31.1.20) aktivierte Barriere liegen. Unabhängig vom Kursverlauf der Aktie erhalten Anleger an den im Halbjahresabstand angesetzten Zinsterminen (erstmals am 7.2.18) einen fixen Kupon in Höhe von 4,30 Prozent pro Jahr (=21,50 Euro je Nennwert von 1.000 Euro) ausbezahlt. Notiert die Aktie an einem der ebenfalls im Halbjahresintervall angesetzten Bewertungstage (erstmals am 31.1.18) auf oder oberhalb des Startwertes, dann wird das Zertifikat mit seinem Ausgabepreis von 1.000 Euro und der Zinszahlung zurückbezahlt. Die Chance auf weitere Zinszahlungen erlischt im Fall der vorzeitigen Rückzahlung. Läuft das Zertifikat bis zum letzten Bewertungstag (31.1.20), dann wird die Rückzahlung mit 1.000 Euro erfolgen, wenn die Allianz-Aktie während des gesamten Beobachtungszeitraumes niemals die Barriere berührt oder unterschritten hat, oder wenn die Aktie nach der Barriereberührung am Bewertungstag wieder oberhalb des Startwertes notiert. Befindet sich der Aktienkurs nach der Barriereberührung am Ende unterhalb des Startwertes, dann erhalten Anleger für jeden Nominalwert von 1.000 Euro 5 Allianz-Aktien geliefert. Der Gegenwert des Bruchstückanteils von 0,71429 Aktien wird Anlegern gutgeschrieben.

Das UBS-Express-Zertifikat mit fixem Kupon auf die Allianz-Aktie, maximale Laufzeit bis 7.2.20, ISIN: DE000UBS5424, kann noch bis 31.7.17 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus 0,5 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.  

ZertifikateReport-Fazit: Die neuen Express-Zertifikate mit fixen Kupons richten sich an Anleger, die mit Hilfe einer stabilen Kursentwicklung der Aktien und hohen Sicherheitspuffern überproportional hohe Erträge erwirtschaften wollen.

Quelle: zertifikatereport.de

 Datum: 25.07.2017

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.

Partner:  Devisen finden Sie ebenso wie Börsenkurse auf ARIVA.DE,
Hier finden Sie vielfältige Analysen und Informationen zu Aktien und Rohstoffe, Nachrichten und Börsenkurse auf FinanzNachrichten.de