VW Vzg.-Zertifikat mit Airbag bietet 4,00% Zinsen und 35% Sicherheit

Der im September 2015 der Öffentlichkeit bekannt gewordene VW-Abgasskandal ließ den Kurs der VW Vzg.-Aktie (ISIN: DE0007664039) innerhalb weniger Tage von 170 auf bis zu 93 Euro einbrechen. Trotz Strafzahlungen in Milliardenhöhe und dem enormen Imageverlust stieg VW zum weltweit größten Autohersteller auf. Mit 156 Euro erreichte die VW Vzg.-Aktie im Januar 2017 nahezu das gleiche Kursniveau, auf dem sie vor dem großen Absturz notiert hatte. In den vergangenen Tagen geriet der Aktienkurs im Gleichklang mit dem BMW- und dem Daimler-Kurs trotz positiver Quartalszahlen wegen der unerlaubten Absprachen zwar unter Druck – allerdings hielt sich der Kursrückgang in Grenzen.  

Wer der VW-Vzg.-Aktie trotz der negativen Nachrichtenlage in den nächsten Jahren einen halbwegs stabilen Kursverlauf zutraut, sich aber nicht den täglichen Kursschwankungen des direkten Aktieninvestments aussetzen möchte, könnte die Investition in ein Memory Express-Zertifikat mit Airbag in Erwägung ziehen.

4,00% Zinsen, 35% Schutz

Der VW Vzg.-Schlusskurs vom 25.8.17 wird als Startwert für das Commerzbank-Zertifikat fixiert. Bei 65 Prozent des Startwertes wird sich die Barriere befinden. Wird der Startwert beispielsweise bei 140 Euro fixiert, dann wird sich ein Nominalwert von 1.000 Euro nicht auf (1.000:140)=7,14286 Aktien beziehen. Die Anzahl der zu liefernden Aktien leitet sich im Sinne der Anleger bei diesem Zertifikat vom Stand der Barriere ab. Daher erhalten Anleger im ungünstigen Fall der Aktienzuteilung am Laufzeitende für einen Nominalwert von 1.000 Euro nicht 7,14286 VW Vzg.-Aktien, sondern (1.000:91)=10,98901 Aktien geliefert, was sich natürlich sehr verlustmindernd auf das Veranlagungsergebnis auswirkt.

Die jährlich in Aussicht stehenden Zinszahlungen liegen bei 4,00 Prozent. Notiert die Aktie an einem der jährlichen Bewertungstage auf oder oberhalb der im Jahresabstand jeweils um 5 Prozent sinkenden Tilgungsschwelle, dann wird das Zertifikat inklusive der Zinszahlung vorzeitig zurückbezahlt. Bei einem Aktienkurs zwischen Barriere und Startwert wird nur der  Zinskupon ausgeschüttet. Unterschreitet der VW Vzg.-Aktienkurs an einem der Stichtage die Barriere, dann entfällt die Zinszahlung. Übersteigt der Aktienkurs an einem der nachfolgenden Bewertungstage die Barriere, dann werden auch die nicht ausbezahlten Zinszahlungen nachgereicht. Notiert die Aktie am finalen Bewertungstag (25.8.23) auf oder oberhalb der Barriere, so wird die Rückzahlung mit 100 Prozent des Ausgabepreises erfolgen. Bei einem finalen Aktienkurs unterhalb der Barriere wird das Zertifikat mittels der Lieferung von 10 VW Vzg.-Aktien getilgt. Der Gegenwert des Bruchstückanteils von 0,98901 Aktien wird Anlegern gutgeschrieben.

Das Commerzbank-VW Vzg.-Memory Express-Zertifikat mit Airbag, ISIN: DE000CZ45G24, maximale Laufzeit bis 1.9.23, kann noch bis 25.8.17 mit 100 Prozent plus 1 Prozent AGA  gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Wegen seiner Sicherheitsmerkmale, wie Aufholmechanismus, Airbag und 35-prozentiger Sicherheitspuffer eignet sich dieses Zertifikat besonders für Anleger mit hohen Sicherheitsansprüchen.

Quelle: zertifikatereport.de

 Datum: 28.07.2017

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.

Partner:  Devisen finden Sie ebenso wie Börsenkurse auf ARIVA.DE,
Hier finden Sie vielfältige Analysen und Informationen zu Aktien und Rohstoffe, Nachrichten und Börsenkurse auf FinanzNachrichten.de