Bayer/Siemens Multi Express Memory mit Airbag mit 3% Zinsen

Im Zuge des Kurseinbruchs gerieten auch die Kurse der beiden deutschen Blue-Chips Bayer (ISIN: DE000BAY0017) mit 7 Prozent und Siemens (ISIN: DE0007236101) mit 9 Prozent massiv unter Druck. Für risikobereite Anleger, die das vergünstigte Kursniveau zum Einstieg in diese Aktien nützen wollen, stehen wegen der höchstwahrscheinlich noch anhaltenden beträchtlichen Kursschwankungen turbulente Zeiten bevor. Daher könnte nun für Anleger, die den Aktien in den nächsten Jahren zumindest eine halbwegs stabile Kursentwicklung zutrauen, die sich aber nicht den täglichen Kursschwankungen der Aktien aussetzen wollen,  ein günstiger Zeitpunkt für die Investition in ein Produkt, wie das derzeit zur Zeichnung angebotene DekaBank-Multi Express-Zertifikat Memory mit Airbag interessant sein.

3,00% Zinsen, 35% Schutz, sinkende Tilgungsschwellen

Die am 23.2.18 ermittelten Schlusskurse der Bayer- und der Siemens-Aktie werden als Startwerte für das Zertifikat fixiert. Bei 65 Prozent der Startwerte werden die Barrieren und Basispreise liegen. Die Tilgungsschwellen liegen nach den ersten 14 Laufzeitmonaten bei 100 Prozent des Startwertes und verringern sich in den folgenden Jahren um jeweils 5 Prozent. Notieren die Aktien an einem ab dem zweiten Laufzeitjahr im Jahresabstand angesetzten Beobachtungstage auf oder oberhalb der jeweiligen Tilgungsschwellen, dann wird das Zertifikat mit dem Nennwert von 100 Prozent und einer Zinszahlung in Höhe von 3,00 Prozent zurückbezahlt. Wird ein Aktienkurs an einem der Beobachtungstage zwischen der Barriere und der Tilgungsschwelle gebildet, dann gelangt nur der Zinsbetrag zur Auszahlung und die Laufzeit des Zertifikates verlängert sich zumindest bis zum nächsten Bewertungstag. Unterschreitet ein Aktienkurs an einem der Stichtage die Barriere, dann entfällt die Zinszahlung. Notieren die Aktien an einem der nachfolgenden Beobachtungstage oder am finalen Bewertungstag oberhalb der Barrieren, so werden entfallene Zinszahlungen nachgezahlt.

Notieren die Aktien am Bewertungstag (19.4.24) auf oder oberhalb der bei 65 Prozent liegenden Barrieren, dann wird das Zertifikat mit dem Ausgabepreis und den ausstehenden Zinszahlungen zurückbezahlt. Befindet sich an diesem Tag zumindest ein Aktienkurs unterhalb der Barriere, so wird die Rückzahlung des Zertifikates mittels der Lieferung der schlechter gelaufenen Aktie erfolgen. In diesem Fall wird der Airbag seine verlustmindernde Wirkung entfalten. Angenommen, das Zertifikat wird durch die Lieferung von Siemens-Aktien getilgt und der Startwert wird bei 111 Euro gebildet, dann erhielten Anleger bei einem Zertifikat ohne Airbag 9,00901 Aktien zugeteilt. Da sich die Anzahl der zu liefernden Aktien beim Airbag-Zertifikat vom Stand des Basispreises (beim Aktienkurs von 111 Euro läge der Basispreis bei 72,15 Euro) ableitet, erhielten Anleger in diesem Fall 13,86001 Aktien geliefert, wobei der Gegenwert des Bruchstückanteil ausbezahlt wird.

Das DekaBank-Multi Express-Zertifikat Memory mit Airbag, maximale Laufzeit bis 26.4.24, ISIN: DE000DK0PGX9, kann noch bis 23.2.18 gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses Zertifikat wird in spätestens sechs Jahren einen Bruttojahresertrag von 3,00 Prozent abwerfen, wenn die Bayer- und die Siemens-Aktie am 19.4.24 auf oder oberhalb der am 23.2.18 ermittelten Basispreise notieren.

Quelle: zertifikatereport.de

 Datum: 08.02.2018

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.

Partner:  Devisen finden Sie ebenso wie Börsenkurse auf ARIVA.DE,
Hier finden Sie vielfältige Analysen und Informationen zu Aktien und Rohstoffe, Nachrichten und Börsenkurse auf FinanzNachrichten.de