Allianz-Express-Zertifikate mit 25% Sicherheitspuffer

Die Allianz-Aktie (ISIN: DE0008404005) erwies sich für Anleger mit mittel- bis langfristigem Veranlagungshorizont trotz der jüngsten Kurskapriolen als solides Investment. Während der Aktienkurs des dividendenstarken Wertes innerhalb der vergangenen 12 Monate um 4 Prozent nachgegeben hatte, befindet er sich im 3-Jahresvergleich mit 19 Prozent und im 5-Jahresvergleich sogar mit 47 Prozent im Plus. Erfüllen sich die Prognosen der Experten, die die Aktie mit Kurszielen von bis zu 240 Euro zum Kauf empfehlen, dann könnte sich die Allianz-Aktie auch in Zukunft positiv entwickeln.

Anleger, die sich einen halbwegs stabilen Kursverlauf der Aktie zunutze machen wollen, um positive Rendite zu erzielen, könnten eine Investition in die derzeit zur Zeichnung angebotenen Express-Zertifikate der Landesbank Baden-Württemberg Erwägung ziehen.

Memory-Express-Zertifikat plus: Der Allianz-Schlusskurs vom 28.11.18 wird als Startwert und vorzeitiges Rückzahlungslevel für das LBBW-Memory-Express-Zertifikat plus (ISIN: DE000LB12Q36), maximale Laufzeit bis 28.2.25, festgeschrieben. Bei 75 Prozent des Startwertes wird sich die Barriere befinden. An jedem Bonuszahlungstermin (erstmals am 28.2.20) steht eine Zinszahlung von 4,10 Prozent in Aussicht. Notiert die Aktie an einem der nach der ersten Beobachtungsperiode im Jahresabstand angebrachten Bewertungstage auf oder oberhalb des Startwertes, dann wird das Zertifikat inklusive der Zinszahlung vorzeitig zurückbezahlt. Bei einem Aktienkurs zwischen Barriere und Startwert wird nur der  Zinskupon ausgeschüttet. Unterschreitet die Aktie an einem der Stichtage die Barriere, dann fällt die Zinszahlung aus. Überwindet der Aktienkurs an einem der nachfolgenden Bewertungstage die Barriere, dann werden auch die entgangenen Zinszahlungen nachbezahlt. Notiert die Aktie am letzten Bewertungstag (21.2.25) auf oder oberhalb der Barriere, so wird die Rückzahlung mit 100 Prozent des Ausgabepreises erfolgen. Befindet sich der Aktienkurs dann mit mehr als 25 Prozent im Vergleich zum Startwert im Minus, dann wird das Zertifikat mittels der Lieferung von Allianz-Aktien getilgt. Der Gegenwert des Bruchstückanteils wird Anlegern gutgeschrieben.

Deep-Express-Zertifikat plus: Beim LBBW-Deep-Express-Zertifikat plus, (ISIN: DE000LB12RT9), maximale Laufzeit bis 28.2.25, wird der Allianz-Kurs vom 4.12.18 als Startwert und vorzeitiges Rückzahlungslevel nach der ersten Beobachtungsperiode fixiert. Notiert die Aktie an einem der ab dem zweiten Laufzeitjahr im Jahresabstand angesiedelten Bewertungstage auf oder oberhalb des ab dem zweiten Laufzeitjahr um jeweils fünf Prozent sinkenden Rückzahlungslevels, dann wird das Zertifikat mit 100 Prozent und einer Bonuszahlung in Höhe von 4,30 Prozent zurückbezahlt. Läuft das Zertifikat bis zum letzten Bewertungstag (21.2.25), dann wird es mit dem Maximalbetrag von 1.258 Euro zurückbezahlt, wenn die Aktie an diesem Tag oberhalb der Barriere von 75 Prozent des Startwertes notiert. Andernfalls wird auch dieses Zertifikat mittels der Aktienzuteilung getilgt.

ZertifikateReport-Fazit: Diese Zertifikate ermöglichen in den nächsten Jahren – sofern sie nicht vorzeitig getilgt werden – bei einem bis zu 25-prozentigen Kursrückgang der Allianz-Aktie überproportionale Renditechancen.

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 19.11.2018 um 06:03 Uhr.

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.