4,25% Express-Chance mit Stoxx Europe 600 Oil & Gas

Ein halbwegs diversifiziertes Portfolio von europäischen Ölwerten bietet der Stoxx Europe 600 Oil & Gas (ISIN: EU0009658780) – der Index enthält derzeit 23 Unternehmen; wobei die französische Total (Marktkapitalisierung 123 Mrd. Euro) bereits knapp 29 Prozent des Index stellt. Zusammen mit BP (15,2 Prozent), Royal Dutch Shell (15,1 Prozent) und ENI (8 Prozent) entfallen zwei Drittel der Indexgewichtung auf die vier größten Werte. Wer die Volatilität eines Direktinvestments scheut, greift zu einer möglichst langlaufenden Memory-Express-Struktur und bekommt neben einer attraktiven jährlichen Kupon-Chance einen historisch betrachtet äußerst komfortablen Sicherheitspuffer.

Sinkende Tilgungsschwellen – maximale Laufzeit von 6 Jahren

Die Konditionen des Memory-Express-Zertifikats der HVB auf den Stoxx Europe 600 Oil & Gas (ISIN DE000HVB3AR1) werden am 5.4. fixiert, wobei die Tilgungsschwelle im ersten Jahr bei 100 Prozent des Schlusstands (aktuell etwa 336 Punkte) und die endfällige Barriere bei 65 Prozent (= 218,4 Punkte) definiert werden (sie liegt damit knapp unter dem 5-Jahres-Tiefstand vom Januar 2016).

Das Zertifikat wird vorzeitig fällig, sofern der Index am ersten der jährlichen Bewertungstage (3.4.2020) auf oder oberhalb der Tilgungsschwelle notiert. Dann erhalten Anleger den Nominalbetrag von 1.000 Euro plus 42,50 Euro Kupon (= Rendite 3,18 Prozent p.a., inklusive des Ausgabeaufschlags von 1 Prozent). Notiert der Index unterhalb der Tilgungsschwelle, aber über der Barriere, wird der Kupon gezahlt und die Laufzeit verlängert sich zunächst um ein Jahr. Unterhalb der Barriere entfällt die Kuponzahlung; sie wird aber erinnert und zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, wenn die Bedingung dafür erfüllt ist. Im nächsten Jahr (1.4.2021) liegt die Tilgungsschwelle nur noch bei 95 Prozent des Startwertes. Kommt es jetzt zur vorzeitigen Fälligkeit, dann erzielen Anleger abermals 42,50 Euro und damit eine Rendite von 3,7 Prozent p.a. In den nächsten Laufzeitjahren sinkt die Tilgungsschwelle um je 5 Prozentpunkte. Wird das Produkt nicht vorzeitig fällig, so muss der Index am finalen Bewertungstag (7.4.25) lediglich über der Barriere notieren, damit Anleger den maximalen Rückzahlungsbetrag von 1.000 Euro und den aktuellen sowie evt. nachzuholende Kupons erhalten (Rendite 4 Prozent p.a.). Bei einem Indexschlussstand unterhalb der Barriere spiegelt der Rückzahlungsbetrag exakt den Verlust des Index gegenüber dem Emissionstag wider. Das Zertifikat kann noch bis zum 4.4. gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Das Memory-Express-Zertifikat richtet sich insbesondere an sicherheitsorientierte Anleger, die für die nächsten sechs Jahre von einer Seitwärtsbewegung des Ölpreises und folglich der Ölaktien ausgehen und Wert auf regelmäßige Kuponzahlungen legen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 28.03.2019 um 06:55 Uhr.

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.