Airbus/Lufthansa-Anleihe mit 7,25% Zinsen und 41% Schutz

Bei der Airbus-Aktie (ISIN: NL0000235190) läuft derzeit alles im Sinne der Anleger. Seit dem Jahresbeginn 2019 konnte die Aktie bereits um nahezu 50 Prozent zulegen und notiert derzeit an ihrem aktuellen Allzeithoch von 123 Euro. Bewahrheiten sich die optimistischen Expertenprognosen, dann könnte sich der Höhenflug der Airbus-Aktie noch fortsetzen. Bei der Lufthansa-Aktie (ISIN: DE0008232125) präsentiert sich hingegen ein etwas anderes Bild. Obwohl die Aktie nach einer schwachen Kursentwicklung im Vorjahr mit einem Plus von 11 Prozent seit dem Jahresbeginn durchaus positiv lief, erscheint das Kurspotenzial der Aktie wegen der steigenden Treibstoffkosten und den Überkapazitäten im europäischen Luftraum als begrenzt.

Anleger, die auch bei stagnierenden oder deutlich nachgebenden Aktienkursen der beiden im Luftfahrtbereich tätigen Unternehmen zu hohen Renditen gelangen wollen, könnten die Investition in die aktuell von der RCB zur Zeichnung angebotene 7,25% Luftfahrt Protect Aktienanleihe in Erwägung ziehen.

7,25% Zinsen pro Jahr und 41% Sicherheitspuffer

Die am 28.5.19 errechneten Schlusskurse der Airbus- und der Lufthansa-Aktie werden als Basispreise für die Anleihe fixiert. Bei 59 Prozent der Startwerte liegen die Barrieren, die während des gesamten Beobachtungszeitraumes (29.5.19 bis 26.5.21) aktiviert sein werden. Unabhängig davon, wie sich die Kurse der zwei Aktien während des Beobachtungszeitraumes entwickeln, erhalten Anleger am 29.5.20 und am 31.5.21 einen Zinskupon in Höhe von jeweils 7,25 Prozent ausbezahlt.

Wenn die beiden Aktien auf täglicher Schlusskursbasis innerhalb des Beobachtungszeitraumes immer oberhalb der jeweiligen Barrieren notieren, dann wird die Anleihe am 31.5.21 mit ihrem Ausgabepreis von 100 Prozent zurückbezahlt.

Berührt oder unterschreitet hingegen ein Aktienkurs innerhalb dieses Zeitraumes die Barriere, dann wird die Tilgung der Anleihe mittels der Lieferung der Aktie mit der schlechteren Wertentwicklung erfolgen. Notieren die Aktien nach der Barriereberührung wieder oberhalb der Basispreise, dann wird die Anleihe mit ihrem Nennwert von 100 Prozent zurückbezahlt. 

Die RCB-7,25% Luftfahrt Protect Aktienanleihe, fällig am 31.5.21, ISIN: AT0000A282L3, kann noch bis 27.5.19 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Die Luftfahrt Protect Aktienanleihe ermöglicht in den nächsten zwei Jahren einen Bruttojahresertrag von 7,25 Prozent, wenn weder die Airbus- noch die Lufthansa-Aktie innerhalb des Beobachtungszeitraumes mindestens 41 Prozent des am 28.5.19 fixierten Schlusskurses verliert.

Quelle: hebelprodukte.de

Veröffentlicht am 30.04.2019 um 06:11 Uhr.

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.