Ölwert mit erstklassigen Renditechancen: Royal Dutch Shell

Bisher kein allzu schlechtes Jahr für die Aktionäre der „Big Oils“: Von den ExxonMobil, Royal Dutch Shell, ConocoPhilips, Chevron, BP, Total, Eni und Repsol liegt nur Conoco leicht im Minus; die beste Performance weisen Exxon und BP mit einem Plus von 13 Prozent auf, Royal Dutch (ISIN: GB00B03MLX29) ist mit plus 9 Prozent die Nummer drei auf der Liste. Wer in den nächsten Monaten mit keinen allzu großen Überraschungen bei der Ölpreisentwicklung rechnet, könnte mit einer Discount-Strategie von einer Seitwärtsbewegung des europäischen Branchenprimus profitieren.

Stabil seitwärts: Royal Dutch Shell notiert Mitte Juni auf 28 Euro 

Anleger, die kurzfristig mit unveränderten Kursen rechnen, setzen auf ein Discount-Zertifikat mit einem Cap in Höhe der aktuellen Notierung: Das Produkt der Commerzbank mit der ISIN DE000CA11216 bietet bei einem Preis von 27,18 Euro einen maximalen Gewinn von 0,82 Euro oder 21,1 Prozent p.a., sofern die Aktie am Bewertungstag 21.6. auf oder über dem Cap von 28 Euro schließt. Der Puffer beträgt 3 Prozent.

Moderat abwärts: Royal Dutch Shell im September über 26 Euro 

Pessimistischere Anleger, die bis 20.9. im schlimmsten Fall mit einem Aktienkurs von 26 Euro rechnen, tauschen etwas Rendite in Sicherheitspuffer: Das Produkt der HypoVereinsbank mit der ISIN DE000HX0Z7F6 (Cap 26 Euro) verspricht bei einem Preis von 25,38 Euro eine Rendite von 6,3 Prozent p.a. und einen Sicherheitspuffer (Discount) von komfortablen 10 Prozent.

Moderat aufwärts: Royal Dutch Shell im Dezember auf 30 Euro 

Optimisten, die bis Mitte September einen 5-prozentigen Kursgewinn für möglich halten, können mit dem Discounter der UBS (ISIN DE000UV8JQE0) eine Rendite von 26,8 Prozent p.a. erzielen, wenn der Aktienkurs am 19.9. tatsächlich auf oder über dem Cap von 30 Euro schließt. Aber auch, wenn der Kurs auf dem aktuellen Niveau verharrt, ist eine attraktive Seitwärtsrendite von 9,1 Prozent p.a. möglich.

ZertifikateReport-Fazit: Die Discount-Zertifikate auf Royal Dutch Shell eignen sich grundsätzlich für alle international aufgestellten Aktiendepots als Ergänzung und Diversifikation – im Gegensatz zum Direktinvestment können Anleger schon von einer Seitwärtsbewegung profitieren und sind bei sinkenden Notierungen noch teilweise durch einen Puffer (Discount) geschützt. 

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Royal Dutch Shell-Aktien oder von Anlageprodukten auf Royal Dutch Shell-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 09.05.2019 um 06:44 Uhr.

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Infoboard News

Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.