Adidas-Zertifikate für Renditesprint

51,6 Mrd. Euro Marktkapitalisierung – soviel kostet Adidas (DE000A1EWWW0) an der Börse. Damit ist der Sport- und Lifestyle-Konzern aus Herzogenaurach teurer als Daimler und auf Nummer 8 im DAX (ISIN: DE0008469008). Im internationalen Branchenvergleich belegt Adidas den 2. Platz – der Primus Nike ist mit 115 Mrd. Euro etwas mehr als doppelt so viel wert. Aktuell notiert Adidas mit 262,50 Euro nahezu auf Allzeithoch. Die Analysten sind (Stand Mai) mit 10 neutralen und 6 positiven Einschätzungen und 12-Monats-Kurszielen zwischen 205 und 285 Euro verhalten optimistisch – ideale Szenarien für Seitwärtsstrategien.

4 Prozent Sicherheitspuffer – 1,5 Monate Restlaufzeit  

Wer sehr kurzfristig anlegen möchte, mit stabilen Kursen rechnet und daher auf einen höheren Puffer verzichtet, greift zu einem Discount-Zertifikat mit einem Cap am Geld: Das Produkt der Commerzbank mit der ISIN DE000CU2ZM28 bietet bei einem Preis von 251,82 Euro eine Rendite von 8,18 Euro oder 20,1 Prozent p.a., sofern die Aktie am 19.7. auf oder über dem Cap von 260 Euro schließt.

10 Prozent Sicherheitspuffer – 3,5 Monate Restlaufzeit  

Wer einen moderaten Sicherheitspuffer und einen etwas längeren Anlagehorizont vorzieht, könnte mit dem Discount-Zertifikat der BNP Paribas (ISIN DE000PX1KBQ4) eine Rendite von 8,1 Prozent p.a. erzielen, wenn die Adidas-Aktie am 20.9. auf oder über dem Cap von 240 Euro notiert. Der Break-Even-Kurs entspricht dem Kaufpreis von 233,66 Euro (Discount 11 Prozent).

20 Prozent Sicherheitspuffer – 6,5 Monate Restlaufzeit

Anleger, die das Kurspotenzial bis Dezember nicht höher als 10 Prozent einschätzen, sichern sich mit dem Bonus-Zertifikat mit Cap von Goldman Sachs (DE000GA64CK3) zum Preis von 341,21 Euro die Chance auf die (Maximal-)Rendite von 38,79 Euro oder 19,4 Prozent p.a. und zugleich einen komfortablen Puffer von 20 Prozent. Bei Fälligkeit zahlt das Produkt das Bonus-Level (und Cap) von 380 Euro, sofern der Aktienkurs bis zum Bewertungstag 20.12. die Barriere von 210 Euro niemals berührt oder unterschreitet. Das Aufgeld liegt aktuell bei knapp 30 Prozent.

ZertifikateReport-Fazit: Die Zertifikate richten sich an Investoren mit sehr kurzen bis kurzen Anlagehorizonten und bestimmten Sicherheitsbedürfnissen. Sie eignen sich für eine relativ neutrale Positionierung und erzielen bereits im Fall einer Seitwärtsbewegung attraktive Renditen. Die Barriere des Bonus-Zertifikats sollte überwacht werden, ggf. mit Stopp Loss arbeiten.   

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Adidas-Aktien oder von Anlageprodukten auf Adidas-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 30.05.2019 um 06:33 Uhr.

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.