Bayer, ThyssenKrupp und Continental mit 30% Sicherheitspuffer

Mit Aktien auf die DAX-Werte Bayer (ISIN: DE000BAY0017), ThyssenKrupp (ISIN: DE0007500001) und Continental (ISIN: DE0005439004) erlitten Anleger in den vergangenen drei Jahren Kursverluste von etwa 30 Prozent. Eine weitere Gemeinsamkeit der Aktien besteht darin, dass die Aktienkurse wegen positiver werdender Nachrichten ihre lang andauernden Kursrückgänge beenden könnten.

Derzeit bietet die UBS Express-Zertifikate mit fixen Kupons auf diese drei Aktien mit Sicherheitspuffern von 40 Prozent zur Zeichnung an. Während das Zertifikat auf die Continental-Aktie (ISIN: DE000UBS7776) eine Jahresbruttoertrag von 6,30 Prozent ermöglicht, stellt das Zertifikat auf die ThyssenKrupp-Aktie (ISIN: DE000UBS7792) sogar eine Jahresbruttorendite von 7,30 Prozent in Aussicht. Am Beispiel des Zertifikates auf die Bayer-Aktie (ISIN: DE000UBS7750) soll die Funktionsweise dieser Zertifikate veranschaulicht werden.

6,70% Zinsen pro Jahr und 40% Sicherheitspuffer

Der Bayer-Schlusskurs vom 23.7.19 wird als Startwert für das Zertifikat fixiert. Bei 60 Prozent des Startwertes wird die während des gesamten Beobachtungszeitraumes (24.7.19 bis 24.1.22) aktivierte Barriere liegen. Unabhängig vom Kursverlauf der Aktie erhalten Anleger an den im Halbjahresabstand angesetzten Zinsterminen (erstmals am 30.1.20) einen fixen Zinskupon in Höhe von 6,70 Prozent pro Jahr (=33,50 Euro je Nennwert von 1.000 Euro) gutgeschrieben. Notiert die Aktie an einem der ebenfalls im Halbjahresintervall angesetzten Bewertungstage (erstmals am 23.1.20) auf oder oberhalb des Startwertes, dann wird das Zertifikat mit seinem Ausgabepreis von 100 Prozent und der Zinszahlung in Höhe von 6,70 Prozent pro Jahr vorzeitig zurückbezahlt.

Läuft das Zertifikat bis zum letzten Bewertungstag (24.1.22), dann wird die Rückzahlung mit 100 Prozent erfolgen, wenn die Bayer-Aktie während des gesamten Beobachtungszeitraumes niemals die Barriere berührt oder unterschritten hat, oder wenn sich der Aktienkurs nach der Barriereberührung am Bewertungstag wieder oberhalb des Startwertes befindet. Notiert die Aktie nach der Barriereberührung am Ende unterhalb des Startwertes, dann erhalten Anleger eine am 23.7.19 errechnete Anzahl von Bayer-Aktien geliefert. Der Gegenwert von Bruchstückanteilen wird Anlegern gutgeschrieben.

Die Express-Zertifikate mit fixem Kupon, maximale Laufzeit bis 31.1.22 können noch bis 23.7.19 gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Mit den neuen Fixkupon-Express-Zertifikaten auf die Bayer, die Continental- und die ThyssenKrupp-Aktie können Anleger in maximal 2,5 Jahren bei bis zu 40-prozentigen Kursrückgängen der Aktien Jahresbruttorenditen von 6,30 bis 7,30 Prozent erwirtschaften.

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 02.07.2019 um 06:48 Uhr.

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Infoboard News

Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.