Discount-Strategien auf den NYSE Arca Gold BUGS Index

Mit 1.385 US-Dollar notiert die Feinunze Gold derzeit leicht unter dem erst Ende Juni markierten 5-Jahres-Hoch bei über 1.420 US-Dollar. Ob das Edelmetall die seit etwa 5 Jahren bestehende Handelsspanne zwischen 1.050 und 1.360 US-Dollar aber nachhaltig nach oben verlässt, bleibt abzuwarten. Für Anleger, die lieber auf Goldproduzenten als auf die Feinunze setzen, bietet die HypoVereinsbank die breiteste Discount-Produktpalette auf den NYSE Arca Gold BUGS Index (ISIN XC0009699965) an. Dieser Index umfasst Goldminen, die ihre Produktion nicht oder nur in geringem Umfang über Termingeschäfte absichern. Der Index sollte daher eine höhere Korrelation gegenüber dem Goldpreis aufweisen. Wenngleich der NYSE Arca Gold BUGS die relative Differenz zur Feinunze in den letzten 12 Monaten deutlich verringern konnte, hinken die Aktien in der 3- und 5-Jahresbetrachtung immer noch hinterher.

3 bis 6 Monate Laufzeit, keine Wechselkurssicherung

Kurzfristig orientierte Anleger, die auf Sicht von drei Monaten mit unveränderten Kursen rechnen, wählen ein Discount-Zertifikat mit Cap auf Höhe des aktuellen Indexniveaus: Die ISIN DE000HX1ZDD6 der HypoVereinsbank bietet beim Preis von 15,34 Euro und einem Cap von 180 Punkten eine Maximal- und Seitwärtsrendite von 16,2 Prozent p.a. und einen Sicherheitspuffer (Discount) von 7 Prozent. Schließt der Index am Bewertungstag 20.9. dagegen unterhalb des Caps, erhalten Anleger eine Ausgleichszahlung, die sich nach dem in Euro umgerechneten Schlusskurs bemisst.

Wer dagegen bis Dezember mit einer bis zu 10-prozentigen Schwäche rechnet, wählt das Cap „im Geld“ – das Zertifikat der HypoVereinsbank mit der ISIN DE000HX1ZDY2 ist bei 170 Punkten gedeckelt. Schließt der Index am 20.12. zumindest auf diesem Niveau, dann realisieren Anleger bei einem deutlich höheren Sicherheitspuffer von 13 Prozent eine Rendite von 8,5 Prozent p.a.

Mittelfristig orientierte Optimisten, die bis Dezember einer etwa 8-prozentigen Indexperformance rechnen, könnten auf das Discount-Zertifikat der Société Générale mit dem Cap bei 200 Punkten setzen (ISIN DE000ST808H9): Das Produkt partizipiert an einer Aufwärtsbewegung und bietet eine Maximalrendite von 22,8 Prozent p.a. Auch bei unveränderten Indexständen ist die Seitwärtsrendite mit 7,7 Prozent noch interessant, der Puffer fällt mit 3,7 Prozent naturgemäß gering aus.

ZertifikateReport-Fazit: Kurzläufer für Goldminen-Fans, die von einer Seitwärtsbewegung des NYSE Arca Gold BUGS Index ausgehen. Da die Zertifikate nicht wechselkursgesichert sind, sollte keine Aufwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar erwartet werden – dies würde die Renditen reduzieren. Smarte Anleger kaufen nach US-Börseneröffnung, wenn die Geld-Brief-Spannen etwas geringer sind.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des NYSE Arca Gold BUGS Index oder von Anlageprodukten auf NYSE Arca Gold BUGS Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 04.07.2019 um 06:31 Uhr.

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Infoboard News

Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.