Volkswagen – seitwärts mit Sicherheitsgurt? 

Geht es nach den Analysten der Société Générale, dann handeln Volkswagen Vz. (DE0007664039) in spätestens einem Jahr auf 200 Euro – so das 12-Monats-Kursziel der französischen Bank. Sie stützen sich dabei unter anderem auf einen Beitrag der Süddeutschen Zeitung vom 11. Oktober, in denen CEO Herbert Diess die künftige Markenstrategie skizzierte. Diese sieht eine stärkere Fokussierung auf die Marken Volkswagen, Audi und Porsche und die Vermeidung von Kannibalisierung etwa durch Skoda vor. SZ und Bloomberg berichteten zudem über einen möglichen (Teil-)Verkauf oder ein IPO von Lamborghini – die Nobelmarke kann insbesondere durch das SUV-Modell Urus in 2019 wieder „dicke schwarze Zahlen schreiben.“ Derlei Verkaufs- oder Börsengangabsichten wurden vom Management später bestritten. Angestrebt wird indes, die Marktkapitalisierung von derzeit 86 Mrd. auf über 200 Mrd. Euro zu erhöhen. Anleger, die bereits von einer Seitwärtsbewegung profitieren wollen, können sich mit Discount-Zertifikaten entsprechend positionieren.

Für optimistische Anleger – Laufzeit Dezember

Wer von stagnierenden Kursen ausgeht und größere Rückschläge für unwahrscheinlich hält, wählt ein Discount-Zertifikat mit relativ kurzer Laufzeit und einem Cap am Geld – diese Ausstattung verspricht die höchste relative Rendite. Das Produkt der BNP Paribas mit der ISIN DE000PP932H4 bietet zwar nur einen Sicherheitspuffer von 5,5 Prozent, bietet aber beim Kaufpreis von 165,52 Euro eine Rendite von 4,48 Euro oder 15,9 Prozent p.a., sofern die Aktie am Bewertungstag (20.12.19) auf oder über dem Cap von 170 Euro schließt.

Für Anleger mit Sicherheitsbedürfnis – Laufzeit März

Anleger, die sich gegen moderat sinkende Kurse schützen wollen, wählen ein etwas niedriges Cap und aus Renditeaspekten eine etwas längere Laufzeit: Für das Discount-Zertifikat von Morgan Stanley mit der ISIN DE000MC1GFH0 ist das Cap auf 160 Euro festgelegt. Bei einem Preis von 154,85 Euro liegt der Sicherheitspuffer bei 11,7 Prozent, die maximale Rendite beträgt 5,15 Euro oder 8 Prozent p.a. Sie wird erzielt, wenn die Aktie am 20.3.19 auf oder über 160 Euro schließt. Ansonsten erhalten Anleger statt der Zahlung des Caps die Lieferung einer Aktie.

ZertifikateReport-Fazit: Die Volkswagen ist grundsätzlich ein konjunktursensitives Investment und steht den großen Herausforderungen der Branche gegenüber – die Automobilaktien gehören auf KGV-Basis zu den günstigsten Titeln im DAX. Ihre vergleichsweise hohe Volatilität bietet insbesondere kurzfristig orientierten Anlegern attraktive Seitwärtsrendite-Chancen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von VW Vzg.-Aktien oder von Anlageprodukten auf VW Vzg.-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 31.10.2019 um 06:37 Uhr.

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.