BANNER

Beyond Meat-Volatilität macht Appetit 

Als Beyond Meat im Mai 2019 unter dem Kürzel BYND an der NASDAQ startet, legt die Aktie mit der ISIN US08862E1091 bereits am ersten Handelstag um mehr als 150 Prozent zu. Unter extremen Schwankungen geht es Ende Juli 19 bis auf 235 US-Dollar nach oben – und vom Corona-Tief bei 54 US-Dollar hat sich der Kurs mittlerweile wieder verdreifacht. Die extreme Schwankungsbreite zeigt, wie schwer sich der Markt mit der Bewertung des Herstellers von veganen Burgern und Fleischersatzprodukten tut. Aus der enorm hohen Volatilität ergeben sich sehr attraktive Konditionen bei klassischen Seitwärtsstrategien für risikobewusste Anleger.

Sicherheitspuffer 22 Prozent – Laufzeit September     

Wenn die Aktie in drei Monaten nicht mehr als 20 Prozent nachgibt, dann bringt das Discount-Zertifikat der HypoVereinsbank mit der ISIN DE000HZ5UP90 zum Kaufpreis von 104 Euro bei unveränderten Wechselkursen eine Rendite von 11,70 oder 40,6 (!) Prozent p.a. ein. Einzige Bedingung: die Aktie muss am Bewertungstag auf oder über dem Cap von 130 US-Dollar schließen. Andernfalls erhalten Anleger einen Barausgleich.

Sicherheitspuffer 48 Prozent – Laufzeit September

Selbst für extrem defensive Anleger gibt’s bei diesen Volatilitäten noch was zu verdienen: Der HypoVereinsbank-Discounter mit der ISIN DE000HZ4F4B7 bringt es auf eine Rendite von 7 Prozent p.a. (ca. 1,40 Euro), wenn die Beyond-Meat-Aktie am Bewertungstag 18.9.20 nicht unter 80 (!) US-Dollar schließt. Ansonsten erfolgt eine Zahlung in Höhe des Schlusskurses (umgerechnet in Euro).

Sicherheitspuffer 40 Prozent – Laufzeit Dezember

Wer einen etwas längeren Anlagehorizont hat, kann mit dem Discounter mit der ISIN DE000HZ4F4F8 bei einem Kaufpreis von 81 Euro eine Rendite von 8 Euro oder 18 Prozent p.a. erzielen, wenn die Aktie am Bewertungstag 18.12.20 über dem Cap von 100 US-Dollar schließt. Bei Kursen darunter erfolgt auch hier ein Barausgleich. 

ZertifikateReport-Fazit: Die hohen Volatilitäten ermöglichen außergewöhnliche Renditechancen bereits bei einer Seitwärtsbewegung der Aktie – Anleger dürfen aber keine Angst vor starken Ausschlägen haben und müssen das Wechselkursrisiko, das in einer Aufwertung des Euro besteht, in die Investitionsentscheidung einbeziehen. 

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Beyond Meat-Aktien oder von Anlageprodukten auf Beyond Meat-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 18.06.2020 um 07:05 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Infoboard News

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2020 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.