BANNER

Erste Green Invest Garant 90% (2026)

Die Zuflüsse in nachhaltige Investmentfonds haben sich nach Angaben der Analysten von EPFR Financial Intelligence im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Auch die Outperformance stimmt: ESG-Fonds haben sowohl während der Corona-Krise als auch in der anschließenden Erholungsphase besser abgeschnitten als die traditionellen Pendants. Wer sein Portfolio nachhaltig ausrichten möchte, kann mit dem Erste Group Green Invest Garant 90% II Zertifikat (ISIN: AT0000A2NAK8) an der Entwicklung eines Korbes auf nachhaltigen Aktien- und Anleihen-ETFs partizipieren. Das Verlustrisiko bei Fälligkeit in fünf Jahren beläuft sich dabei auf maximal 10 Prozent des Nominalwerts.

5 Jahre Laufzeit, 90 Prozent Kapitalschutz 

Zur Messung der Wertentwicklung des Korbs hat die Erste mit dem Indexanbieter Solactive den ERSTE Green Invest Index VC aufgelegt. In diesem Index sind Aktien-ETFs zu 60, Anleihen-ETFs zu 40 Prozent vertreten, wobei ausschließlich hochdiversifizierte iShares SRI-ETFs verwendet werden.

Um aus einem traditionellen Index einen SRI-Index (Social Responsible Investment) zu machen, werden alle Unternehmen kontroverser Branchen ausgeschlossen: Gentechnik, Atomwaffen, Glückspiel, fossile und Atomenergie, unkonventionelle Öl- und Gasförderung, Ölsandgewinnung und -verarbeitung, thermische Kohle, Tabak, Alkohol sowie Pornographie. Die geographische Verteilung des Aktienportfolios umfasst 25 Prozent MSCI USA SRI, 20 Prozent Europe SRI, 10 Prozent MSCI Japan SRI und 5 Prozent MSCI Emerging Markets SRI. Die Anleihen-Komponente teilt sich hälftig in den iShares Corporate Bonds ESG und High Yield Corporate Bonds ESG auf.

Übersteigt die Schwankungsbreite des Index die Marke von 7 Prozent, dann devestiert das Konzept in aus den ETFs in einem Geldmarktfonds, um Risiken zu reduzieren. In der theoretischen Rückrechnung seit Sommer 2015 lag die Investitionsquote durchschnittlich bei 80 Prozent, die Wertentwicklung bei 15 Prozent über die gesamte Laufzeit. Das Produkt zahlt bei Fälligkeit am 3.3.26 die Wertentwicklung des Index (per Bewertungstag 24.2.26) aus, mindestens aber 90 Prozent des Nominalwerts (kleinste Stückelung 1.000 Euro). Der Ausgabepreis beträgt 100 Prozent.

ZertifikateReport-Fazit: Mittelfristige Anlage für sehr konservative Investoren, die auf einen defensiven Mix aus Aktien- und Anleihen-ETFs nachhaltiger Unternehmen setzen möchten und dabei auf einen unbedingten und stichtagbezogenen Teilkapitalschutzschutz in Höhe von 90 Prozent Wert legen. 

Autor: Thorsten Welgen

Veröffentlicht am 09.02.2021 um 07:26 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2021 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.