BANNER

VW Vzg.- und Evonik-Memory Express mit 50% Sicherheitspuffer

Memory Express-Zertifikate erfreuen sich vor allem bei jenen Anlegern großer Beliebtheit, die mit Hilfe des Aktienmarktes mit möglichst geringem Risiko möglichst hohe Renditen erzielen wollen. Diese Zertifikate ermöglichen nicht nur bei stagnierenden oder steigenden Notierungen, sondern auch bei deutlich nachgebenden Notierungen der zugrunde liegenden Aktien positive Renditen.

Derzeit bietet die UBS Express-Zertifikate mit Memory Kupon auf die VW Vzg.- (ISIN: DE0007664039) und die Evonik-Aktie (ISIN: DE000EVNK013) zur Zeichnung an. Beide Zertifikate sind mit 50-prozentigen Sicherheitspuffern ausgestattet. Während das Zertifikat auf die Evonik-Aktie (ISIN: DE000UBS884) eine Renditechance von 5,60 Prozent pro Jahr ermöglicht, können Anleger mit dem Zertifikat auf die VW Vzg.-Aktie (ISIN: DE000UBS8865) sogar eine Bruttorendite von 7,00 Prozent pro Jahr erzielen. Am Beispiel des Express-Zertifikates mit Memory Kupon auf die VW Vzg.-Aktie soll die Funktionsweise dieser Zertifikate veranschaulicht werden.

7,00% Zinsen, 50% Schutz

Der VW Vzg.-Schlusskurs vom 1.3.21 wird als Startwert für das Zertifikat festgeschrieben. Bei 50 Prozent des Startwertes wird sich die ausschließlich am 2.3.26 aktivierte Barere befinden. Bei 70 Prozent des Startwertes wird das Kuponausfall-Level liegen. Die für jedes Laufzeitjahr in Aussicht stehende Zinszahlung beträgt 7,00 Prozent. Notiert die Aktie an einem der im Jahresabstand angesetzten Bewertungstage, erstmals am 1.3.22, auf oder oberhalb des Startwertes, dann wird das Zertifikat inklusive der Zinszahlung vorzeitig zurückbezahlt.

Bei einem Aktienkurs zwischen dem Kuponausfall-Level von 70 Prozent und dem Startwert wird nur der Zinskupon ausgeschüttet. Unterschreitet die Aktie an einem der Stichtage den Kuponsaufall-Level, dann fällt die Zinszahlung aus. Diese wird nachbezahlt, wenn sich der Aktienkurs an einem der nachfolgenden Bewertungstage wieder oberhalb des Kuponausfall-Levels befindet.

Hält sich der Kurs der VW Vzg.-Aktie am letzten Bewertungstag (2.3.26) oberhalb der Barriere von 50 Prozent des Startwertes auf, dann wird das Zertifikat mit dem Ausgabepreis von 1.000 Euro zurückbezahlt. Notiert die Aktie an diesem Tag unterhalb der Barriere, dann wird das Zertifikat mittels der Lieferung einer am 1.3.21 errechneten Anzahl von VW Vzg.-Aktien getilgt, wobei Anleger den Gegenwert von Bruchstückanteilen gutgeschrieben bekommen.

Die Express-Zertifikate mit Memory Kupon, maximale Laufzeit bis 9.3.26, können noch bis 1.3.21 mit 1.000 Euro gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit Diese Zertifikate bieten Anlegern in maximal 5 Jahren – sofern sie nicht vorzeitig zurückbezahlt werden – bei einem bis zu 30-prozentigen Kursrückgang der Aktien Bonuszahlungen von 5,60 und 7,00 Prozent pro Jahr an und ermöglichen bei einem bis zu 50-prozentigen Kursrückgang der Aktien den Kapitalerhalt.

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 08.02.2021 um 07:39 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2021 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.