BANNER

Global Green Technologies Index

Europa wird Grün! Um die Pariser Klimaziele zu erreichen, sind enorme Investitionen zu stemmen: Alleine 750 Mrd. Euro stammen aus EU-Corona-Hilfspaketen, bis 2030 werden jährlich nach EU-Schätzungen EU-weit weitere 250 Mrd. Euro benötigt, in den USA etwa 170 Mrd. pro Jahr. Wer verdient daran? Für die HVB sind es unter anderem die „Green Techs“ – Unternehmen, durch deren Innovationen z.B. der Ausstieg aus fossiler Energie erst möglich wird. Wer diversifiziert auf diese Profiteure setzen möchte, könnte zum Open End Indexzertifikat der HVB greifen, das unter der ISIN DE000HVB4GT2 den Global Green Technologies Index (Net Return) abbildet.  

25 Large Caps aus 4 Branchen mit Equal-Weight-Ansatz   

Zum Auswahluniversum gehören Unternehmen aus Europa, Nordamerika und Hongkong, die in den Segmenten erneuerbare Energien, Recycling und Abfallwirtschaft, Halbleiter und Automotives aktiv sind. Ihre Marktkapitalisierung muss mindestens 2 Mrd. Euro betragen und das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen in den vergangenen 3 Monaten bei mehr als 8 Mio. Euro liegen. Sämtliche Unternehmen müssen sich zur Einhaltung der UN Global Compact verpflichten und darüber berichten. Die 10 größten Anbieter erneuerbarer Energien (und die 5 Größten der anderen Segmente) werden gleichgewichtet zur Indexbildung herangezogen. Eine Indexüberprüfung und –neugewichtung findet jeweils halbjährlich statt; außerplanmäßige Anpassungen (Übernahmen, IPOs) sind möglich.

Der Index enthält für den Bereich Renewables die Unternehmen EDP Renovaveis, Enphase Energy, First Solar, Northland Power, Plug Power, Siemens Gamesa, SolarEdge, Sunrun, Vestas und Xinyi Solar. Recycling: Republic Services, Suez, Tetra Tech, Tomra Systems, Waste Management. Halbleiter: Infineon, Nvidia NXP Semiconductors, Qualcomm, Texas Instruments. Automotives: Continental, Cummings, Daimler, Geely Automobile und Magna International.

Der Index ist als Net-Return-Index konzipiert; Erträge wie etwa Dividenden werden nach Abzug etwaiger Steuern reinvestiert. Eine Indexberechnungsgebühr in Höhe von 1,2 Prozent p.a. wird auf täglicher Basis direkt im Index zum Abzug gebracht. Wichtig! Orders nach Eröffnung der US-Börsen erteilen, da die Geld-Brief-Spanne dann nur bei 1 Prozent liegt (vormittags wegen geringerer Liquidität 2 Prozent).

ZertifikateReport-Fazit: Der transparente Indexansatz ermöglicht es Anlegern, mittel- bis langfristig systematisch und diversifiziert auf die größten Player der vier Branchen zu setzen und von Kurssteigerungen zu profitieren. Die Dividendenausschüttungen tragen auf einer Netto-Basis zur Performance bei.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf für den Global Green Technologies Index oder von Anlageprodukten auf den Global Green Technologies Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 10.02.2021 um 07:22 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2021 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.