BANNER

Pfizer, Johnson & Johnson und Moderna mit 10% Zinsen und 40% Schutz

Die Unternehmen, die bereits Impfstoffe gegen das Coronavirus anbieten, sind mittlerweile einem großen Teil der Bevölkerung ein Begriff. Für Anleger, die sich für eine Investition in die viel beachteten Aktien der drei Impfstoffproduzenten Pfizer (ISIN: US7170811035), Moderna (ISIN: US60770K1079) und Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046) interessieren, besteht vor allem bei der sehr volatilen Moderna-Aktie, die in den vergangenen 12 Monaten um 280 Prozent zugelegt hat, das Risiko einer deutlichen Kurskorrektur. Mit Strukturierten Finanzinstrumenten, wie Aktienanleihen, können Anleger auch dann zu überproportional hohen Renditen gelangen, wenn die Aktienkurse der drei Unternehmen stagnieren oder ordentlich unter Druck geraten.

Die aktuell zur Zeichnung angebotene RCB-10% Impfstoff Plus Aktienanleihe auf die drei US-Pharmaunternehmen Pfizer, Moderna und Johnson & Johnson bietet Anlegern in den nächsten zwei Jahren auch dann die Chance auf einen Jahresbruttoertrag von 10 Prozent, wenn die Aktien in zwei Jahren einen Kursrückgang von bis zu 40 Prozent erleiden.

10% Zinsen, 40% Sicherheit

Die am 11.5.21 an der NYSE und der NASDAQ (Moderna) Schlusskurse der drei Pharmawerte werden als Basispreise für die Anleihe festgeschrieben. Die jeweiligen, ausschließlich am Bewertungstag (9.5.23) aktivierten Barrieren befinden sich bei 60 Prozent der Basispreise. Nach jedem der zwei Laufzeitjahre, und zwar am 12.5.22 und am 12.5.23, erhalten Anleger einen Zinskupon in Höhe von 10 Prozent pro Jahr gutgeschrieben.

Wenn die Schlusskurse der drei Aktien am Bewertungstag oberhalb der jeweiligen Barrieren gebildet werden, dann wird die Anleihe am 12.5.232 mit ihrem Nennwert von 1.000 Euro zurückbezahlt.

Notiert an diesem Tag hingegen eine oder mehrere Aktien auf oder unterhalb der Barriere, dann wird die Tilgung der Anleihe mittels der Lieferung der Aktie mit der schlechtesten Wertentwicklung erfolgen. Der Gegenwert von Bruchstückanteilen wird Anlegern gutgeschrieben.

Die RCB-10% Impfstoff Plus Aktienanleihe, fällig am 12.5.23, ISIN: AT0000A2QM90, kann noch bis 10.5.21 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Die Impfstoff Plus Anleihe wird in den nächsten zwei Jahren einen Bruttojahresertrag von 10 Prozent abwerfen, wenn die Pfizer-, die Johnson & Johnson- und die Moderna-Aktie in zwei Jahren nicht auf oder unterhalb der Barrieren von 60 Prozent der Basispreise notieren.

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 19.04.2021 um 08:36 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2021 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.