BANNER

Top Zertifikate auf Bayer, BMW und SAP

Generell funktionieren die von der HVB angebotenen Top Zertifikate wie Bonus-Zertifikate mit Cap. In zwei wesentlichen Punkten unterscheiden sich diese Zertifikate allerdings von den „normalen“ Bonus-Zertifikaten. Erstens ist die Barriere beim Top Zertifikat ausschließlich am Ende der Laufzeit des Zertifikates aktiv; zweitens sind die Barriere und der Basispreis identisch (üblicherweise befindet sich die Barriere unterhalb des jeweiligen Startwertes).

Derzeit bietet die HVB unter anderem Top Zertifikate auf die BMW-Aktie (ISIN: DE000HVB5CQ4), die Bayer-Aktie (ISIN: DE000HVB5CN1) und die SAP-Aktie (ISIN: DE000HVB5CR2) mit Bonuschancen von 40 (SAP) bis 58,80 Prozent (Bayer) innerhalb der nächsten drei Jahre an. Am Beispiel des Zertifikates auf die BMW-Aktie soll die einfache Funktionsweise dieser Produkte veranschaulicht werden.

46,8% Renditechance in drei Jahren

Der Schlusskurs der BMW-Aktie vom 12.5.21 wird als Basispreis für das Top Zertifikat fixiert. Wird dieser Schlusskurs beispielsweise bei 86 Euro festgestellt, dann wird sich eine Nennwert von 1.000 Euro auf (1.000:86)=11,62791 BMW-Aktien beziehen.

Wenn die BMW-Aktie am letzten Beobachtungstag, dem 7.2.24, auf oder oberhalb des Basispreises notiert, dann wird das Zertifikat am 14.5.24 mit dem Höchstbetrag von 1.468 Euro je Nennwert von 1.000 Euro zurückbezahlt.  Da der Höchstbetrag von 1.468 Euro auch als Cap fungiert, wird das Zertifikat auch bei einer Verdoppelung des Aktienkurses mit 1.468 Euro zurückbezahlt.

Notiert die BMW-Aktie am Bewertungstag unterhalb des Basispreises, dann wird das Zertifikat mittels der Lieferung von 11 BMW-Aktien getilgt. Der Eurogegenwert des Bruchstückanteils wird Anlegern gutgeschrieben.

Die HVB-Top Zertifikat auf die drei DAX-Werte, fällig am 14.5.24, können noch bis 12.5.21 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit zwei Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Die HVB-Top Zertifikate eignen sich für Anleger mit der Marktmeinung, dass die ausgewählten Aktien in drei Jahren höher als jetzt notieren werden. Da die Barriere und der Basispreis identisch sind, können auch bereits kleine Kursverluste der Aktien zu Verlusten führen. Andererseits sind die in Aussicht stehende Bonuszahlungen, die ja bereits bei einem geringfügigen Kursanstieg der Aktien fällig werden, für moderat optimistisch eingestellte Anleger durchaus attraktiv.

Quelle: zertifikatereport.de

Veröffentlicht am 26.04.2021 um 08:26 Uhr.
 

ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


ZertifikateReport

Erhalten Sie regelmäßig Informationen aus der Welt der Zertifikate.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an ...


Inhalte:  Home Zertifikate News Emittenten Impressum Haftungsausschluss Datenschutzerklärung
© 2002 - 2021 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner OG - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr
Alle WKN/ISIN Verlinkungen führen zur Börse Stuttgart.